Sporthelferausbildung

Seit 2018 bietet das Franz-Haniel-Gymnasium die Sporthelferausbildung I für sportinteressierte und sportengagierte Schülerinnen und Schüler an. Die Ausbildung findet am Franz-Haniel-Gymnasium innerhalb eines Schuljahres im Rahmen einer „Sporthelfer-AG“ statt. Angeleitet wird die „Sporthelfer-AG“ durch speziell hierfür ausgebildete Sportlehrerinnen und Sportlehrer. Die Zertifizierung „Sporthelferin“ und „Sporthelfer“ erfolgt durch den Landessportbund/Sportjugend NRW und qualifiziert die ausgebildeten Jugendlichen für die sportliche Arbeit mit Kindern im Sportverein und in der Schule.

Durch die Sporthelferausbildung entsteht sowohl für das Franz-Haniel-Gymnasium als auch für die Schülerinnen und Schüler eine „Win-Win-Situation“. Die Jugendlichen dürfen durch das Zertifikat des „Sporthelferin“ bzw. der „Sporthelfers“ sportliche und außersportliche Angebote mitverantworten und lernen eigenverantwortlich zu agieren. Außerdem erhalten sie einen ersten Einstieg in das Qualifizierungssystem des Sports und erwerben im Rahmen der „Sporthelferausbildung“ verschiedene Schlüsselkompetenzen.

Für das Franz-Haniel-Gymnasium und die Fachschaft Sport führt dies zu dem positiven Effekt, dass eine Stärkung des Schulprofils sowie des Sportkonzeptes der Schule stattfindet und langfristig noch mehr attraktive und jugendgemäße Sportangebote in den Schulalltag integriert werden können. „Sporthelferinnen“ und „Sporthelfer“ können z.B. beim Pausensport, bei Sportfesten und bei Schulsportgemeinschaften (AGs) eingesetzt werden. Dies führt u.a. auch zu einem verbesserten Bewegungs- und Sportbewusstsein und leistet somit einen konkreten Beitrag zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung durch Sport und Bewegung. Auch bei sportunabhängigen Veranstaltungen wie z.B. dem „Sommerfest“, dem „Weihnachtskonzert“ oder an „Kennenlerntagen“ können die „Sporthelferinnen und Sporthelfer“ unterstützend tätig sein.

 

Um die oben angeführten positiven Effekte zu erreichen, umfasst die Sporthelferausbildung u.a. folgende Ausbildungselemente:

  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Kennenlernspiele
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme von Verantwortung
  • Gruppenleitung
  • Kommunikationsstrategien
  • Konfliktbewältigung
  • Die Rolle der Sporthelferin/des Sporthelfers zwischen Schule und SchülerInnen
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Sicherheitsaspekte beim Sport
  • Wettkampforganisation und Wettkampfrichterfunktionen