Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Unterrichtsinhalte im Fach Ernährungslehre, Jg. 8 und 9

Schulinterner Lehrplan Ernährungslehre Differenzierung 8/9 vom 30.11.2016

2 Wochenstunden à 70 Min.

(Die fettgedruckten Inhalte sind obligatorisch)

Jahrgangsstufe 8 Inhaltsfeld: Hauptnährstoffträger und ihre Bedeutung für die menschliche Ernährung

tl_files/fhg/Unterrichtsinhalte/Ern01.jpg

tl_files/fhg/Unterrichtsinhalte/Ern02.jpg

tl_files/fhg/Unterrichtsinhalte/Ern03.jpg

Medieneinsatz: Nahrungsmittel, grafische Darstellungen, Filme, Modelle, Arbeitsblätter, Computer

Exkursionen: Mindestens eine Exkursion (z.B. zu einem landwirtschaftlichen / lebensmittelverarbeitenden Betrieb oder ins Schokoladenmuseum)

Kompetenzüberprüfung:

- 2 Klassenarbeiten pro Halbjahr

- Heftführung

- Produkte der Lernenden aus der Projektarbeit (Individueller Arbeitsprozessbericht, Produkt der Gruppe, Schülerpräsentation und –evaluation)

- Referate

- Praktische Übung (Organisation des Arbeitsablaufes, Kooperation, Sensorik)

- Versuchsprotokolle

Lehrbuch: Schlieper, C.A.: Ernährung heute, Verlag Dr. Felix Büchner-Handwerk und Technik, Hamburg 2007

Berufs- und Studienorientierung:

1. Halbjahr, Klasse 8: Ökotrophologin bzw. Gastroenterologe

2. Halbjahr, Klasse 8: Landwirt bzw. Lebensmittelchemiker oder Koch

Jahrgangsstufe 9          Inhaltsfeld: Lebensmittelauswahl als Entscheidungsprozess

tl_files/fhg/Unterrichtsinhalte/Ern04.jpg

tl_files/fhg/Unterrichtsinhalte/Ern05.jpg

Medieneinsatz: Nahrungsmittel, grafische Darstellungen, Filme, Modelle, Arbeitsblätter, Computer, Zeitungsartikel, Verpackungen, Stiftung Warentest

Exkursionen: Mindestens eine Exkursion pro Halbjahr (z.B. Wasserwerk, Landbaubetrieb, Kontaktstelle Anonyme Alkoholiker)

Kompetenzüberprüfung: 

- 2 Klassenarbeiten pro Halbjahr (1 Klassenarbeit kann durch eine Facharbeit ersetzt werden)

- Heftführung

- Produkte der Lernenden aus der Projektarbeit (Individueller Arbeitsprozessbericht, Produkt der Gruppe, Schülerpräsentation und –Evaluation)

- Referate

- Praktische Übung (Organisation des Arbeitsablaufes, Kooperation, Sensorik)

- Versuchsprotokolle

- Auswertung der Anamnese und vergleichenden Bewertung

Lehrbuch: Schlieper, C.A.: Ernährung heute, Verlag Dr. Felix Büchner-Handwerk und Technik, Hamburg 2007

Berufs- und Studienorientierung:

1. Halbjahr, Klasse 9: Arzt

2. Halbjahr, Klasse 9: Polizist

Bis Ende der Jahrgangsstufe 9 sollen folgende prozessbezogenen Kompetenzen erreicht sein:

 

Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung:

Schülerinnen und Schüler...

  • können den Gehalt von energieliefernden Nährstoffen und ihren eigenen Nährstoffbedarf berechnen
  • erkennen und entwickeln Fragestellungen, die mit Hilfe der Fachkenntnisse und Untersuchungen  zu beantworten sind
  • führen qualitative und einfache quantitative Untersuchungen und Experimente durch und protokollieren diese
  • recherchieren in unterschiedlichen Quellen (print- und elektronische Medien) und werten die Daten, Untersuchungsmethoden und Informationen kritisch aus
  • wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen aus, prüfen sie auf Relevanz und Plausibilität und verarbeiten diese adressaten- und situationsgerecht
  • beschreiben, veranschaulichen oder erklären Sachverhalte aus der Ernährungslehre unter Verwendung der Fachsprache und mit Hilfe geeigneter Darstellungen, z.B. Bedeutung des Wassers im menschlichen Körper
  • stellen nach einfachen Rezepten Gerichte selbstständig her

Kompetenzbereich Kommunikation:

Schülerinnen und Schüler...

  • tauschen sich über ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse  aus und deren gesellschafts- oder alltagsrelevanten Anwendungen unter angemessener Verwendung der Fachsprache
  • kommunizieren ihre Standpunkte fachlich korrekt und vertreten sie begründet adressatengerecht  z.B. Vor- und Nachteil von Fast Food Gerichten
  • planen, strukturieren, kommunizieren und reflektieren ihre Arbeit auch als Team
  • dokumentieren und präsentieren den Verlauf und die Ergebnisse ihrer Arbeit sachgerecht, situationsgerecht und adressatenbezogen, auch unter Nutzung elektronischer Medien, in Form von Texten, Skizzen, Zeichnungen, Tabellen oder Diagrammen
  • veranschaulichen Daten angemessen mit sprachlichen, mathematischen und bildlichen Gestaltungsmitteln
  • beschreiben und erklären in strukturierter sprachlicher Darstellung den Bedeutungsgehalt von fachsprachlichen bzw. alltagssprachlichen Texten und von anderen Medien

Kompetenzbereich Bewertung:

Schülerinnen und Schüler...

  • beurteilen und bewerten verschiedene Lebensmittelgruppen kritisch auch hinsichtlich ihres Nutzens
  • stellen aktuelle Anwendungsbereiche und Berufsfelder dar, in denen ernährungswissenschaftliche Kenntnisse bedeutsam sind
  • beurteilen Maßnahmen und Verhaltensweisen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit und zur sozialen Verantwortung
  • nutzen ihr Ernährungswissen zum Bewerten von Mahlzeiten und Kostformen
  • beschreiben und beurteilen an ausgewählten Beispielen Auswirkungen der Lebensmittelherstellung und –zubereitung auf die Qualität eines Lebensmittels
  • erörtern an ausgewählten Beispielen Handlungsoptionen im Sinne der Nachhaltigkeit