Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Workshop „Sicher im Netz“ am FHG

Am Dienstagnachmittag, 26.11.2019, fand im Franz-Haniel-Gymnasium erstmals ein Workshop zur Datensicherheit und zum Umgang mit sensiblen Daten im Hinblick auf Internet- und Smartphone-Nutzung für Schülerinnen und Schüler statt. Durchgeführt wurde dieser Workshop von Polizeihauptkommissar Torsten Meldau und von Nina Toller, Lehrerin am FHG und Beauftragte für Digitalisierung.

Nach einem kurzen Infovortrag von Torsten Meldau über sichere Passwörter und Schadsoftware durch kriminelle E-Mails sowie nach einigen Tipps und Vorsichtsmaßnahmen zum Öffnen von Mails und zu Virenscans ging es auch schon mit den praktischen Übungen für die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen los. Einerseits wurden eigene Passwörter auf ihre Sicherheit hin überprüft, und es wurden private Email-Adressen „gecheckt“, andererseits wurden Handy-Apps daraufhin überprüft, welche Berechtigung sie haben, und der Zugriff wurde angepasst. Die Schülerinnen und Schüler lernten außerdem „Hilfe-Seiten“ wie klicksafe.de, handysektor.de oder mimikama.at kennen.

Der Workshop traf auf großes Interesse der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen, was sich an der regen Beteiligung und den vielen Nachfragen zeigte. Im Vorfeld schon zeigte sich das große Interesse an diesem Thema, auch von Seiten der Eltern, durch die hohen Anmeldezahlen. Daher wird es auf jeden Fall im zweiten Halbjahr eine weitere Veranstaltung zur „Datensicherheit“ für Schülerinnen und Schüler und für Eltern geben. Den Termin finden alle Interessierten zeitnah auf der FHG-Homepage.

Quelle: Pressebericht, 29.11.2019

Zurück