Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Sporttage am FHG 2017

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien vom 10.7. bis 12.7.2017 fanden am Franz-Haniel-Gymnasium in Duisburg-Homberg erstmals Sporttage statt, an denen die Schülerinnen und Schüler neue, moderne Sportarten kennenlernen konnten. So beschäftigten sich die Klassen 5 bis 7 – weitgehend im nahe gelegenen PCC-Stadion -  mit Flag Football, Parkour, Ultimate Frisbee und Baseball. Begeistert nahmen vor allem die Schülerinnen an dem Projekt Cheerleading teil und übten hier unter anderem eigene Tänze ein. Am Mittwoch fand ein Turniertag statt, der aufgrund des Regens in die große Turnhalle der Schule verlegt werden musste, bei dem aber dennoch alle Projektgruppen etwas vorführen konnten. Die Oberstufenschüler waren von Montag bis Mittwoch als Helfer im Einsatz oder erlernten eigene, für sie neue Sportarten wie Rudern oder Asiatischen Stockkampf, bei dem es um effektive Selbstverteidigungstechniken geht, die mit Hilfe von Stöcken eingeübt werden. Auch Geocaching, Fußball-Golf und Radtouren standen auf dem Programm für die SII-Schülerinnen und Schüler.

Ein Wandertag für die unteren Jahrgangsstufen sowie ein Kinotag für die Oberstufenschüler rundeten das FHG-Angebot für die letzte Schulwoche ab, die in diesem Jahr von Cornelia Gödde und Timo Witt organisiert wurde. Schulleiter Norbert Thummes betonte, wie wichtig es sei, vielfältige Erfahrungen im Sportbereich zu machen. In dieser Woche seien viele Schülerinnen und Schüler aller Klassen mit viel Freude dabei gewesen und hätten begeistert ihre neuen Sportarten ausprobiert. Daher werden Projekte im Bereich „Sport und Bewegung“ sicherlich auch weiterhin ein wesentlicher Bestandtteil des Projektangebotes am FHG sein.

Quelle: Pressebericht, 04.09.2017

Zurück