Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Mahmut Özdemir, MdB, begleitet EU-Projekttag am FHG

Was hat die Europäische Union mit Duisburg zu tun und wo unterstützt sie Duisburger Schülerinnen und Schüler? Um abstrakte europapolitische Themen und Fragestellungen heruntergebrochen auf die Stadt Duisburg zu diskutieren, begleitete der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Duisburger Norden, Mahmut Özdemir, am 22. Mai 2017 den Politikunterricht zweier Schulklassen am Franz-Haniel-Gymnasium in Duisburg-Homberg.

Die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten waren am bundesweiten EU-Schulprojekttag 2017 mit zahlreichen europapolitischen Fragen, unter anderem zu den Themen Strukturförderung, Brexit und Erasmus, ausgestattet. Zusätzlich sorgten auch vornehmlich innerdeutsche Themen für reges Interesse während des Unterrichts. So sind beispielsweise die vergangene Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, die Landesbildungspolitik und insbesondere die Umstellung von G9 zu G8 sowie die Vertretung von Schülerrechten im Bundestag zur Sprache gekommen.

„Es ist beeindruckend und lobenswert, was die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitung des Franz-Haniel-Gymnasiums an politischem Interesse und Engagement zum Projekttag an den Tag legen!", so Mahmut Özdemir, MdB. „Um die Vorzüge der deutschen EU-Mitgliedschaft besser zu vermitteln, ist ein solcher Austausch von immenser Bedeutung und eine Pflicht für jeden Politiker und jede Politikerin! Wir müssen hervorheben, was die EU lokal, bei den Menschen vor Ort leistet und warum sie deshalb ein wichtiges und wünschenswertes Projekt für alle ist. Europa braucht junge Europäerinnen und Europäer, aber bei diesen Schulkursen rannte ich damit offene Türen ein."

Quelle: Mahmut Özdemir, MdB, Pressemitteilung, Berlin, 23.05.2017

Zurück