Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

FHG kürt den besten Vorleser

Julien hat den Wettbewerb gewonnen

Homberg. Julien aus der 6c ist der beste Vorleser der 6. Klassen des Franz-Haniel-Gymnasiums und darf nun bald seine Schule in der nächsten Runde vertreten. 

tl_files/fhg/presse/2020/Vorlesewettbewerb.jpgGut vorlesen kann nicht jeder und um die Zuhörer wirklich mitzureißen, muss alles stimmen: Betonung, Tempo, Aussprache und vieles mehr. Die vier Klassensieger des FHG konnten durch all das überzeugen und sicherten sich somit zunächst den Sieg in ihrer eigenen Klasse. Die verantwortliche Deutschlehrerin Pamela Schilling erklärt: „Im Wettbewerb um die Ermittlung des Schulsiegers galt es jedoch sich mit den Besten der Jahrgangsstufe zu messen und zusätzlich zu einem selbst gewählten Text noch einen Ausschnitt aus einem Fremdtext vorzulesen.“ Obwohl alle TeilnehmerInnen und mit ihrem Vorlesen und der Auswahl ihrer Texte überzeugen konnten, konnte sich Julien letztendlich gegen Pauline (6b), (6d) und seinen Mitstreiter Niklas (6a) durchsetzen.

Der Vorlesewettbewerb findet jedes Jahr in den 6. Klassen des FHG statt und ist eine Initiative des „Börsenvereins des Deutschen Buchhandels“. Auch Schulleiter Norbert Thummes betont, wie wichtig es sei zu zeigen, dass „analoges“ Lesen, Vorlesen und Zuhören auch in Zeiten der Digitalisierung großen Spaß machen kann und dafür sei der Vorlesewettbewerb ein wichtiges Instrument.

Quelle: NRZ, 15.01.2020

 

 

Zurück