Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Auf Bücherreise mit den "Train Kids"

Autor Dirk Reinhardt hat Achtklässter des Franz-Haniel-Gymnasiums mit seinem Buch über Flüchtlinge beeindruckt

Homberg. „Train Kids", ein Buch über Flüchtlinge, hat die Achtklässler des Franz-Haniel-Gymnasiums so fasziniert, dass viele von ihnen die Schullektüre freiwillig zuhause fortgesetzt haben. Für sie war es ein besonderes Erlebnis, dass jetzt der Autor Dirk Reinhardt zur Lesung in ihrer Schule war. Sein Buch „Train Kids" beschäftigt sich mit der Flucht von fünf Kindern und Jugendlichen von Südamerika in die USA. Einige von ihnen hat er selbst begleitet.

In großen Auszügen haben die Achtklässler „Train Kids" gemeinsam im Politikunterricht gelesen und kreativ damit gearbeitet. So wurden beispielsweise Standbilder gemacht oder Tagebucheinträge ver-fasst. Die Bücher hatte das FHG angeschafft und den Klassen für die Unterrichtsreihe zur Verfügung gestellt. Die Schüler waren so gefesselt, dass sie die Bücher mit nach Hause nehmen wollten. Die Lesung war für die Jugendlichen nun das Highlight der Arbeit mit der Lektüre. Zunächst las der Autor eine Textstelle vor und zeigte im Anschluss beeindruckende Bilder von der Reise, auf der er die flüchtenden Kinder begleitet hatte. Abschließend hatten die Schüler Gelegenheit, dem Autor selbst Fragen zu stellen.

„Die Lesung und die Bilder dazu waren sehr interessant", so das Fazit von Leon und Melvin aus der 8d. Besonders gut gefallen hat ihren Klassenkameradinnen Jessica und Melissa, dass man im Buch die Eindrücke der Kinder und ihre Reise miterleben konnte, was durch die Fotos bei der Lesung für sie noch greifbarer wurde. Stefanie Schaacke, Politiklehrerin am FHG und die Organisatorin der Veranstaltung, zeigte sich begeistert über die positive Resonanz der Schülerinnen und Schüler und überlegt nun gemeinsam mit der Fachschaft Politik, das Werk auch für die kommenden Jahrgänge im Lehrplan zu verankern.

Quelle: NRZ, 11.07.2019

Zurück