Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

USA-Austausch: Boca Raton, Florida

  • 2. Austausch
  • Der Anfang

Normalerweise ist Ryan Rowe in Florida zuhause. Doch sie liebt es zu reisen. Durch eine Kooperation des Franz-Haniel-Gymnasiums mit dem deutsch-amerikanischen Freundeskreis Niederrhein (DAFN), unter der Federführung von Herrn Karl-Heinz Thor, nahm die 16-jährige Ryan Rowe an einem 4-wöchigen Austauschprogramm  im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Fort Lauderdale, USA, teil. Dabei besuchte sie den Unterricht des Homberger Gymnasiums und lebte bei Ihrer Austauschpartnerin Finja Schneider, Schülerin der Q1 des FHG, und deren Familie.

Ryan kommt aus Hollywood (Florida), südlich von Fort Lauderdale und besucht dort die High School. Sie liebt es zu reisen und andere Kulturen kennenzulernen, deshalb war sie auch sofort interessiert an dem Austauschprogramm teilzunehmen. Auf deutscher Seite war Finja ebenfalls Feuer und Flamme und freute sich sehr über diese einmalige Chance.

Die junge Amerikanerin wurde von der Schülerschaft des FHG freundlich aufgenommen und konnte sich bei der Begrüßung am FHG durch den Schulleiter Norbert Thummes, Herrn Karl-Heinz Thor vom DAFN, sowie den betreuenden Lehrerinnen des FHG Maria Kipp und Anja Zimmermann einen ersten Eindruck von der Schule verschaffen. Besonders überrascht war sie, wie groß das FHG im Vergleich zu ihrer eigenen Schule ist, die nur etwa halb so viele Schüler und Lehrer hat. Ein feierlicher Empfang beim Oberbürgermeister der Stadt Duisburg Herrn Link mit einer Besichtigung des Rathauses, einschließlich des Fort Lauderdale Raumes, ließ Ryans Besuch in Duisburg zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Ihre Gastfamilie bot ihr während ihres Aufenthalts ein vielfältiges Ausflugsprogramm, damit sie möglichst viel von Duisburg und der Region sehen konnte. Auf dem Programm standen neben vielen anderen Zielen: „Tiger and Turtle“, der Landschaftspark Nord, der Duisburger Zoo, der Archäologische Park in Xanten und der Tetraeder in Bottrop, von dem Ryan nachhaltig beeindruckt war. Besonders überrascht war Ryan, wie gut auch die jüngeren Schüler schon Englisch sprechen und stellte sich als „echte Amerikanerin“ auch gerne den vielen neugierigen Fragen der Fünft- bis Siebtklässler des FHG, deren Klassen sie auch in einzelnen Stunden begleitete. Auch in der Oberstufe konnte sie den interessierten Schülern viele Fragen zum „American Dream“ und dem „American way of life“ beantworten.

Gleichzeitig sammelte sie selbst viele neue Eindrücke. Was sie im Alltag eines deutschen Gymnasiums im Vergleich zu ihrer eigenen Schule in Florida am meisten vermisste: die Air-Conditioning. Ryan: Bei uns sind sämtliche Klassenräume klimatisiert."

Bitte klicken Sie auf das Foto um mehr Bilder zu sehen

Das Franz-Haniel-Gymnasium baut zurzeit eine Partnerschaft mit der amerikanischen Saint Andrew’s School in Boca Raton, Florida, USA auf.

tl_files/fhg/fahrten/florida/01.jpgtl_files/fhg/fahrten/florida/02.jpg

Unsere Bemühungen haben bereits erste Früchte getragen. Im letzten Schuljahr konnte bereits eine Schülerin des FHG unsere Partnerschule besuchen und auch das FHG konnte ihre amerikanische Gastschwester begrüßen.

Das FHG baut diese Partnerschaft zurzeit aus, um auch anderen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eines ca. dreiwöchigen USA- Austauschs innerhalb ihrer Oberstufenzeit am FHG zu ermöglichen. Ein Austausch ist immer ein unvergessliches Erlebnis, dass eine lebenslange Freundschaft bedeuten kann.

tl_files/fhg/fahrten/florida/03.jpgMadleen  Misera (Franz-Haniel-Gymnasium) und Estefania Fabregat (Saint Andrew’s School) im Kreise ihrer Mitschüler an der Saint Andrew’s School mit unserem Partner im Austausch Mr. Melton.

tl_files/fhg/fahrten/florida/04.jpgAuch hier am FHG haben sich die Mitschüler intensiv um Estefania gekümmert und ihr unsere Heimat und Sehenswürdigkeiten näher gebracht.

tl_files/fhg/fahrten/florida/05.jpgMadleen und ihre amerikanische Gastschwester Estefania auf einem Ausflug vor dem Schloss Neu-Schwanstein.

tl_files/fhg/fahrten/florida/06.jpgEstefania und Madleen in Boca Raton.