Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Erdkundeunterricht einmal anders!

tl_files/fhg/presse/2012/turkmenistan01u02.jpgAm 23.11.2012 bekamen die Klasse 9b des Franz-Haniel-Gymnasiums und ihre Klassenlehrerin Frau Kuhlmann während der Erdkundestunde Besuch aus Turkmenistan. Frau Rosajan Muminova unterrichtet in ihrem Land, das erst seit 1991 unabhängig ist, Deutsch als Fremdsprache.

tl_files/fhg/presse/2012/turkmenistan03.jpgSie erzählte den Schülerinnen und Schülern in einem informativen und anschaulichen Vortrag über ihr noch junges Land, aus dem Deutschland Gas bezieht und über dessen Straßen viele deutsche Autos fahren. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass in Turkmenistan je Auto 700 Liter Benzin jährlich frei zugeteilt werden. Wer mehr als 700 Liter benötige, bezahle für 10 Liter Benzin 2 Euro. Jedoch sei nicht nur der Benzinpreis niedrig, sondern auch das durchschnittliche Familieneinkommen. Turkmenistan ist zwar flächenmäßig deutlich größer als Deutschland, da das Land aber zu 80 % aus Sandwüste besteht, leben dort nur etwa 6 Millionen Menschen. Die Jugendlichen wollten wissen, ob es in der Wüste Nomaden und wilde Kamele gebe. Die Antwort, alle Menschen in Turkmenistan seien heute sesshaft und Kamele würden als Nutztiere gehalten, ließ die Schüler aufhorchen. Wie wohl Kamelfleisch schmeckt? Nun, wenn man es lange genug kochen ließe, dann könne man es verzehren, verriet Frau Muminova schmunzelnd. Auch über Schule und Unterricht in Turkmenistan wurde gesprochen. Der Unterricht dauere an allen Schulen von 8 - 13 Uhr, danach würden sich Lehrer und Schüler mit freiwilliger Arbeit am Aufbau ihres Landes beteiligen, z. B. durch das Pflücken von Baumwolle während der Baumwollernte.

Diese Erdkundestunde hat den Schülerinnen und Schülern Einblicke in ein asiatisches Land mit für sie ungewöhnlichen Lebensbedingungen gewährt. Der Schulleiter des FHG, Norbert Thummes, begrüßte es, dass die Jugendlichen durch Frau Muminovas Besuch ein anderes Land und eine andere Kultur kennen gelernt hätten, was dazu beitrage, Vorurteile abzubauen und die eigene Persönlichkeit zu entwickeln.